BGB § 2303 Pflichtteilsberechtigte; Höhe des Pflichtteils

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Ist ein Abkömmling des Erblassers durch Verfügung von Todes wegen von der Erbfolge ausgeschlossen, so kann er von dem Erben den Pflichtteil verlangen. Der Pflichtteil besteht in der Hälfte des Wertes des gesetzlichen Erbteils.

(2) Das gleiche Recht steht den Eltern und dem Ehegatten des Erblassers zu, wenn sie durch Verfügung von Todes wegen von der Erbfolge ausgeschlossen sind. Die Vorschrift des § 1371 bleibt unberührt.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (4. Zivilsenat) - IV ZR 313/17
31. Oktober 2018
IV ZR 313/17 31. Oktober 2018
Urteil vom Finanzgericht Hamburg (6. Senat) - 6 K 20/17
3. November 2017
6 K 20/17 3. November 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZB 49/16
16. März 2017
I ZB 49/16 16. März 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZB 50/16
16. März 2017
I ZB 50/16 16. März 2017
Beschluss vom Landgericht Hamburg (18. Zivilkammer) - 318 O 41/16
26. Februar 2016
318 O 41/16 26. Februar 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (4. Zivilsenat) - IV ZR 147/15
27. Januar 2016
IV ZR 147/15 27. Januar 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (4. Zivilsenat) - IV ZR 138/14
13. Mai 2015
IV ZR 138/14 13. Mai 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (4. Zivilsenat) - IV ZR 104/14
5. November 2014
IV ZR 104/14 5. November 2014
Urteil vom Landgericht Kiel (2. Zivilkammer) - 2 O 24/12
5. April 2013
2 O 24/12 5. April 2013
Beschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat) - 1 BvR 611/07, 1 BvR 2464/07
21. Juli 2010
1 BvR 611/07, 1 BvR 2464/07 21. Juli 2010