BGB § 636 Besondere Bestimmungen für Rücktritt und Schadensersatz

Bürgerliches Gesetzbuch

Außer in den Fällen der § 281 Abs. 2 und 323 Abs. 2 bedarf es der Fristsetzung auch dann nicht, wenn der Unternehmer die Nacherfüllung gemäß § 635 Abs. 3 verweigert oder wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen oder dem Besteller unzumutbar ist.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht - 7 U 48/16
22. März 2018
7 U 48/16 22. März 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZR 61/17
24. Oktober 2017
VI ZR 61/17 24. Oktober 2017
Urteil vom Landgericht Stade (4. Zivilkammer) - 4 O 333/13
1. Juni 2017
4 O 333/13 1. Juni 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 197/16
16. März 2017
VII ZR 197/16 16. März 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 181/16
18. Januar 2017
VII ZR 181/16 18. Januar 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 266/14
28. Januar 2016
VII ZR 266/14 28. Januar 2016
Urteil vom Hanseatisches Oberlandesgericht (5. Zivilsenat) - 5 U 146/10
1. Oktober 2015
5 U 146/10 1. Oktober 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 24/12
21. August 2014
VII ZR 24/12 21. August 2014
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 67/13
10. Juli 2014
VII ZR 67/13 10. Juli 2014
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 55/13
10. Juli 2014
VII ZR 55/13 10. Juli 2014