BGB § 644 Gefahrtragung

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Der Unternehmer trägt die Gefahr bis zur Abnahme des Werkes. Kommt der Besteller in Verzug der Annahme, so geht die Gefahr auf ihn über. Für den zufälligen Untergang und eine zufällige Verschlechterung des von dem Besteller gelieferten Stoffes ist der Unternehmer nicht verantwortlich.

(2) Versendet der Unternehmer das Werk auf Verlangen des Bestellers nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort, so finden die für den Kauf geltenden Vorschriften des § 447 entsprechende Anwendung.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landgericht Frankenthal (Pfalz) (6. Zivilkammer) - 6 O 286/16
24. November 2017
6 O 286/16 24. November 2017
Versäumnisurteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 16/17
26. Oktober 2017
VII ZR 16/17 26. Oktober 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 235/15
19. Januar 2017
VII ZR 235/15 19. Januar 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 301/13
19. Januar 2017
VII ZR 301/13 19. Januar 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 193/15
19. Januar 2017
VII ZR 193/15 19. Januar 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (3. Kammer) - 3 Sa 476/15
14. März 2016
3 Sa 476/15 14. März 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 60/14
28. Januar 2016
I ZR 60/14 28. Januar 2016
Urteil vom Oberlandesgericht Naumburg (1. Zivilsenat) - 1 U 15/14
30. Juli 2014
1 U 15/14 30. Juli 2014
Urteil vom Landgericht Itzehoe (3. Zivilkammer) - 3 O 346/05
7. April 2006
3 O 346/05 7. April 2006