BGB § 719 Gesamthänderische Bindung

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Ein Gesellschafter kann nicht über seinen Anteil an dem Gesellschaftsvermögen und an den einzelnen dazu gehörenden Gegenständen verfügen; er ist nicht berechtigt, Teilung zu verlangen.

(2) Gegen eine Forderung, die zum Gesellschaftsvermögen gehört, kann der Schuldner nicht eine ihm gegen einen einzelnen Gesellschafter zustehende Forderung aufrechnen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg - 12 Wx 12/17
21. Juli 2017
12 Wx 12/17 21. Juli 2017
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (12. Zivilsenat) - 12 Wx 41/16
18. April 2017
12 Wx 41/16 18. April 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Strafsenat) - 5 StR 313/15
9. November 2016
5 StR 313/15 9. November 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZB 183/14
15. September 2016
V ZB 183/14 15. September 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 446/13
3. November 2015
II ZR 446/13 3. November 2015
Urteil vom Niedersächsisches Finanzgericht (3. Senat) - 3 K 174/14
18. März 2015
3 K 174/14 18. März 2015
Urteil vom Finanzgericht Rheinland-Pfalz (6. Senat) - 6 K 1396/10
13. März 2014
6 K 1396/10 13. März 2014
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht (3. Senat) - 3 K 125/09
13. Juni 2012
3 K 125/09 13. Juni 2012