BGB § 735 Nachschusspflicht bei Verlust

Bürgerliches Gesetzbuch

Reicht das Gesellschaftsvermögen zur Berichtigung der gemeinschaftlichen Schulden und zur Rückerstattung der Einlagen nicht aus, so haben die Gesellschafter für den Fehlbetrag nach dem Verhältnis aufzukommen, nach welchem sie den Verlust zu tragen haben. Kann von einem Gesellschafter der auf ihn entfallende Beitrag nicht erlangt werden, so haben die übrigen Gesellschafter den Ausfall nach dem gleichen Verhältnis zu tragen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 95/16
30. Januar 2018
II ZR 95/16 30. Januar 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 108/16
30. Januar 2018
II ZR 108/16 30. Januar 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 137/16
30. Januar 2018
II ZR 137/16 30. Januar 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 74/14
12. Juli 2016
II ZR 74/14 12. Juli 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 214/13
13. Oktober 2015
II ZR 214/13 13. Oktober 2015
Urteil vom Finanzgericht des Landes Sachsen-Anhalt (1. Senat) - 1 K 1155/12
28. September 2015
1 K 1155/12 28. September 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 277/13
16. Dezember 2014
II ZR 277/13 16. Dezember 2014
Urteil vom Sozialgericht Stralsund (3. Kammer) - S 3 KR 68/10
29. November 2013
S 3 KR 68/10 29. November 2013