BGB § 781 Schuldanerkenntnis

Bürgerliches Gesetzbuch

Zur Gültigkeit eines Vertrags, durch den das Bestehen eines Schuldverhältnisses anerkannt wird (Schuldanerkenntnis), ist schriftliche Erteilung der Anerkennungserklärung erforderlich. Die Erteilung der Anerkennungserklärung in elektronischer Form ist ausgeschlossen. Ist für die Begründung des Schuldverhältnisses, dessen Bestehen anerkannt wird, eine andere Form vorgeschrieben, so bedarf der Anerkennungsvertrag dieser Form.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (4. Kammer) - 4 Sa 310/17
19. April 2018
4 Sa 310/17 19. April 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 72/17
22. März 2018
VII ZR 72/17 22. März 2018
Urteil vom Oberlandesgericht Rostock (3. Zivilsenat) - 3 U 16/17
8. März 2018
3 U 16/17 8. März 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 299/14
9. Februar 2018
V ZR 299/14 9. Februar 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZR 108/16
14. September 2017
IX ZR 108/16 14. September 2017
Urteil vom Landgericht Kiel (12. Zivilkammer) - 12 O 221/15
8. Juni 2017
12 O 221/15 8. Juni 2017
Urteil vom Hanseatisches Oberlandesgericht (4. Zivilsenat) - 4 U 194/16
18. Mai 2017
4 U 194/16 18. Mai 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 422/15
7. Dezember 2016
XII ZB 422/15 7. Dezember 2016
Urteil vom Amtsgericht Frankenthal (Pfalz) - 3a C 179/16
24. November 2016
3a C 179/16 24. November 2016
Urteil vom Hanseatisches Oberlandesgericht (10. Zivilsenat) - 10 U 4/16
15. November 2016
10 U 4/16 15. November 2016