BGB § 859 Selbsthilfe des Besitzers

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Der Besitzer darf sich verbotener Eigenmacht mit Gewalt erwehren.

(2) Wird eine bewegliche Sache dem Besitzer mittels verbotener Eigenmacht weggenommen, so darf er sie dem auf frischer Tat betroffenen oder verfolgten Täter mit Gewalt wieder abnehmen.

(3) Wird dem Besitzer eines Grundstücks der Besitz durch verbotene Eigenmacht entzogen, so darf er sofort nach der Entziehung sich des Besitzes durch Entsetzung des Täters wieder bemächtigen.

(4) Die gleichen Rechte stehen dem Besitzer gegen denjenigen zu, welcher nach § 858 Abs. 2 die Fehlerhaftigkeit des Besitzes gegen sich gelten lassen muss.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Schleswig Holsteinisches Oberverwaltungsgericht (1. Senat) - 1 MR 1/18
20. März 2018
1 MR 1/18 20. März 2018
Beschluss vom Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz (7. Senat) - 7 B 11634/17
1. Dezember 2017
7 B 11634/17 1. Dezember 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (3. Strafsenat) - 3 ARs 16/16
15. November 2016
3 ARs 16/16 15. November 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 102/15
11. März 2016
V ZR 102/15 11. März 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 160/14
18. Dezember 2015
V ZR 160/14 18. Dezember 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (4. Strafsenat) - 4 StR 92/15
21. April 2015
4 StR 92/15 21. April 2015
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (12. Zivilsenat) - 12 W 35/14
13. November 2014
12 W 35/14 13. November 2014
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 229/13
4. Juli 2014
V ZR 229/13 4. Juli 2014
Urteil vom Landgericht Flensburg (1. Zivilkammer) - 1 S 7/08
23. Dezember 2008
1 S 7/08 23. Dezember 2008