StGB § 248b Unbefugter Gebrauch eines Fahrzeugs

Strafgesetzbuch

(1) Wer ein Kraftfahrzeug oder ein Fahrrad gegen den Willen des Berechtigten in Gebrauch nimmt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt.

(4) Kraftfahrzeuge im Sinne dieser Vorschrift sind die Fahrzeuge, die durch Maschinenkraft bewegt werden, Landkraftfahrzeuge nur insoweit, als sie nicht an Bahngleise gebunden sind.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Oberlandesgericht Naumburg (4. Zivilsenat) - 4 U 47/14
14. Januar 2016
4 U 47/14 14. Januar 2016
Beschluss vom Verwaltungsgericht Magdeburg (8. Kammer) - 8 B 13/14
27. August 2014
8 B 13/14 27. August 2014
Beschluss vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 73/14
24. Juni 2014
2 StR 73/14 24. Juni 2014
Beschluss vom Landgericht Kiel (7. Große Strafkammer) - 37 Qs 62/06
23. August 2006
37 Qs 62/06 23. August 2006