StGB § 260 Gewerbsmäßige Hehlerei; Bandenhehlerei

Strafgesetzbuch

(1) Mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren wird bestraft, wer die Hehlerei

1.
gewerbsmäßig oder
2.
als Mitglied einer Bande, die sich zur fortgesetzten Begehung von Raub, Diebstahl oder Hehlerei verbunden hat,
begeht.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) (weggefallen)

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 320/17
9. November 2017
2 StR 320/17 9. November 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 495/12
25. Oktober 2017
2 StR 495/12 25. Oktober 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (Großer Senat für Strafsachen) - GSSt 1/17
8. Mai 2017
GSSt 1/17 8. Mai 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Strafsenat) - 5 StR 182/16
16. August 2016
5 StR 182/16 16. August 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (4. Strafsenat) - 4 StR 70/14
21. Mai 2014
4 StR 70/14 21. Mai 2014
Beschluss vom Bundesgerichtshof (4. Strafsenat) - 4 StR 95/14
7. Mai 2014
4 StR 95/14 7. Mai 2014
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 15/14
27. Februar 2014
1 StR 15/14 27. Februar 2014
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 2. Kammer) - 2 BvR 370/13
5. Juli 2013
2 BvR 370/13 5. Juli 2013