StPO § 252 Verbot der Protokollverlesung nach Zeugnisverweigerung

Strafprozeßordnung

Die Aussage eines vor der Hauptverhandlung vernommenen Zeugen, der erst in der Hauptverhandlung von seinem Recht, das Zeugnis zu verweigern, Gebrauch macht, darf nicht verlesen werden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Strafsenat) - 5 StR 454/17
30. November 2017
5 StR 454/17 30. November 2017
Urteil vom Landgericht Magdeburg - 24 KLs 901 Js 14285/13 (5/16), 24 KLs 5/16
6. Oktober 2017
24 KLs 901 Js 14285/13 (5/16), 24 KLs 5/16 6. Oktober 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 656/13
22. März 2017
2 StR 656/13 22. März 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (4. Strafsenat) - 4 StR 330/16
15. September 2016
4 StR 330/16 15. September 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (Großer Senat für Strafsachen) - GSSt 1/16
15. Juli 2016
GSSt 1/16 15. Juli 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Strafsenat) - 5 StR 236/15
30. Juni 2015
5 StR 236/15 30. Juni 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 7/14
11. Juni 2015
I ZR 7/14 11. Juni 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 429/14
20. Mai 2015
1 StR 429/14 20. Mai 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Strafsenat) - 5 ARs 64/14
27. Januar 2015
5 ARs 64/14 27. Januar 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 ARs 21/14
14. Januar 2015
1 ARs 21/14 14. Januar 2015