ZPO § 101 Kosten einer Nebenintervention

Zivilprozessordnung

(1) Die durch eine Nebenintervention verursachten Kosten sind dem Gegner der Hauptpartei aufzuerlegen, soweit er nach den Vorschriften der §§ 91 bis 98 die Kosten des Rechtsstreits zu tragen hat; soweit dies nicht der Fall ist, sind sie dem Nebenintervenienten aufzuerlegen.

(2) Gilt der Nebenintervenient als Streitgenosse der Hauptpartei (§ 69), so sind die Vorschriften des § 100 maßgebend.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Oberlandesgericht Bamberg - 1 U 427/19
22. Oktober 2020
1 U 427/19 22. Oktober 2020
Endurteil vom Landgericht Nürnberg-Fürth - 19 O 9339/16
20. August 2020
19 O 9339/16 20. August 2020
Endurteil vom Oberlandesgericht München - 20 U 6670/19
12. August 2020
20 U 6670/19 12. August 2020
Endurteil vom Oberlandesgericht München - 32 U 4004/18
6. August 2020
32 U 4004/18 6. August 2020
Endurteil vom Landgericht Nürnberg-Fürth - 19 O 1360/18
5. März 2020
19 O 1360/18 5. März 2020
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (9. Zivilsenat) - 9 U 12/19
20. November 2019
9 U 12/19 20. November 2019
Urteil vom Oberlandesgericht Celle (14. Zivilsenat) - 14 U 198/18
14. August 2019
14 U 198/18 14. August 2019
Urteil vom Landgericht Köln - 22 O 466/18
1. August 2019
22 O 466/18 1. August 2019
Endurteil vom Oberlandesgericht München - 21 U 1295/18
12. Juni 2019
21 U 1295/18 12. Juni 2019
Urteil vom Hanseatisches Oberlandesgericht (3. Zivilsenat) - 3 U 88/17
23. Mai 2019
3 U 88/17 23. Mai 2019