ZPO § 292 Gesetzliche Vermutungen

Zivilprozessordnung

Stellt das Gesetz für das Vorhandensein einer Tatsache eine Vermutung auf, so ist der Beweis des Gegenteils zulässig, sofern nicht das Gesetz ein anderes vorschreibt. Dieser Beweis kann auch durch den Antrag auf Parteivernehmung nach § 445 geführt werden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Verwaltungsgericht Lüneburg (10. Kammer) - 10 B 2/17
7. Dezember 2017
10 B 2/17 7. Dezember 2017
Beschluss vom Hamburgisches Oberverwaltungsgericht (4. Senat) - 4 Bs 180/17
15. November 2017
4 Bs 180/17 15. November 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 42/17
20. Oktober 2017
V ZR 42/17 20. Oktober 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 382/16
20. September 2017
XII ZB 382/16 20. September 2017
Versäumnisurteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 268/15
3. März 2017
V ZR 268/15 3. März 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern (5. Kammer) - 5 Sa 166/16
17. Januar 2017
5 Sa 166/16 17. Januar 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (1. Kammer) - 1 Sa 97/15
4. November 2016
1 Sa 97/15 4. November 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 103/15
12. Oktober 2016
VIII ZR 103/15 12. Oktober 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 487/15
28. September 2016
XII ZB 487/15 28. September 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 168/15
15. Juli 2016
V ZR 168/15 15. Juli 2016