ZPO § 600 Nachverfahren

Zivilprozessordnung

(1) Wird dem Beklagten die Ausführung seiner Rechte vorbehalten, so bleibt der Rechtsstreit im ordentlichen Verfahren anhängig.

(2) Soweit sich in diesem Verfahren ergibt, dass der Anspruch des Klägers unbegründet war, gelten die Vorschriften des § 302 Abs. 4 Satz 2 bis 4.

(3) Erscheint in diesem Verfahren eine Partei nicht, so sind die Vorschriften über das Versäumnisurteil entsprechend anzuwenden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (4. Zivilsenat) - IV AR (VZ) 2/17
14. Februar 2018
IV AR (VZ) 2/17 14. Februar 2018
Beschluss vom Landgericht Schwerin (4. Zivilkammer) - 4 T 11/14
23. März 2015
4 T 11/14 23. März 2015
Schlussurteil vom Oberlandesgericht Düsseldorf - I-6 U 69/14
6. November 2014
I-6 U 69/14 6. November 2014
Urteil vom Amtsgericht Halle (Saale) - 93 C 120/13
4. Juli 2013
93 C 120/13 4. Juli 2013
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (1. Zivilsenat) - 1 W 46/12
8. August 2012
1 W 46/12 8. August 2012
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (4. Zivilsenat) - 4 U 86/08
27. Februar 2009
4 U 86/08 27. Februar 2009