ZPO § 760 Akteneinsicht; Aktenabschrift

Zivilprozessordnung

Jeder Person, die bei dem Vollstreckungsverfahren beteiligt ist, muss auf Begehren Einsicht der Akten des Gerichtsvollziehers gestattet und Abschrift einzelner Aktenstücke erteilt werden. Werden die Akten des Gerichtsvollziehers elektronisch geführt, erfolgt die Gewährung von Akteneinsicht durch Erteilung von Ausdrucken, durch Übermittlung von elektronischen Dokumenten oder durch Wiedergabe auf einem Bildschirm; dies gilt auch für die nach § 885a Absatz 2 Satz 2 elektronisch gespeicherten Dateien.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landessozialgericht Baden-Württemberg - L 4 KR 438/20
16. Oktober 2020
L 4 KR 438/20 16. Oktober 2020
Beschluss vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZB 12/15
10. Oktober 2018
VII ZB 12/15 10. Oktober 2018
Urteil vom Hamburgisches Oberverwaltungsgericht (3. Senat) - 3 Bf 107/17
8. Februar 2018
3 Bf 107/17 8. Februar 2018
Anerkenntnisurteil vom Landgericht Mönchengladbach - 5 T 235/13
25. Oktober 2013
5 T 235/13 25. Oktober 2013
Urteil vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 12 U 278/05
25. April 2006
12 U 278/05 25. April 2006
Urteil vom Landgericht Freiburg - 2 O 313/04
28. Januar 2005
2 O 313/04 28. Januar 2005
Beschluss vom Oberlandesgericht Stuttgart - 7 AR 4/04
24. Juni 2004
7 AR 4/04 24. Juni 2004