ZPO § 99 Anfechtung von Kostenentscheidungen

Zivilprozessordnung

(1) Die Anfechtung der Kostenentscheidung ist unzulässig, wenn nicht gegen die Entscheidung in der Hauptsache ein Rechtsmittel eingelegt wird.

(2) Ist die Hauptsache durch eine auf Grund eines Anerkenntnisses ausgesprochene Verurteilung erledigt, so findet gegen die Kostenentscheidung die sofortige Beschwerde statt. Dies gilt nicht, wenn der Streitwert der Hauptsache den in § 511 genannten Betrag nicht übersteigt. Vor der Entscheidung über die Beschwerde ist der Gegner zu hören.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 282/18
21. November 2018
XII ZB 282/18 21. November 2018
Urteil vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 12 U 175/17
5. April 2018
12 U 175/17 5. April 2018
Urteil vom Oberlandesgericht Naumburg - 2 U 33/17
11. Januar 2018
2 U 33/17 11. Januar 2018
Beschluss vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (2. Senat für Familiensachen) - 10 UF 92/14
14. Juni 2017
10 UF 92/14 14. Juni 2017
Urteil vom Hanseatisches Oberlandesgericht (8. Zivilsenat) - 8 U 46/16
10. Mai 2017
8 U 46/16 10. Mai 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 490/15
17. Januar 2017
XI ZR 490/15 17. Januar 2017
Beschluss vom Bundesverwaltungsgericht (1. Wehrdienstsenat) - 1 WB 38/16
12. Dezember 2016
1 WB 38/16 12. Dezember 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 12 W 17/16
18. November 2016
12 W 17/16 18. November 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZB 59/14
16. November 2016
VII ZB 59/14 16. November 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Rostock (1. Senat für Familiensachen) - 10 UF 56/16
10. November 2016
10 UF 56/16 10. November 2016