BGB § 1090 Gesetzlicher Inhalt der beschränkten persönlichen Dienstbarkeit

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Ein Grundstück kann in der Weise belastet werden, dass derjenige, zu dessen Gunsten die Belastung erfolgt, berechtigt ist, das Grundstück in einzelnen Beziehungen zu benutzen, oder dass ihm eine sonstige Befugnis zusteht, die den Inhalt einer Grunddienstbarkeit bilden kann (beschränkte persönliche Dienstbarkeit).

(2) Die Vorschriften der §§ 1020 bis 1024, 1026 bis 1029, 1061 finden entsprechende Anwendung.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht - 11 U 131/17
30. August 2018
11 U 131/17 30. August 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 200/17
8. März 2018
V ZR 200/17 8. März 2018
Urteil vom Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt (2. Senat) - 2 K 66/16
23. August 2017
2 K 66/16 23. August 2017
Beschluss vom Schleswig Holsteinisches Oberverwaltungsgericht (1. Senat) - 1 MB 1/16
20. Juni 2017
1 MB 1/16 20. Juni 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 208/15
11. März 2016
V ZR 208/15 11. März 2016
Urteil vom Bundesverwaltungsgericht (4. Senat) - 4 A 5/14
21. Januar 2016
4 A 5/14 21. Januar 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 36/14
12. Dezember 2014
V ZR 36/14 12. Dezember 2014
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 151/13
18. Juli 2014
V ZR 151/13 18. Juli 2014
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 74/13
11. Juli 2014
V ZR 74/13 11. Juli 2014
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 51/13
27. Juni 2014
V ZR 51/13 27. Juni 2014