BGB § 1602 Bedürftigkeit

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Unterhaltsberechtigt ist nur, wer außerstande ist, sich selbst zu unterhalten.

(2) Ein minderjähriges Kind kann von seinen Eltern, auch wenn es Vermögen hat, die Gewährung des Unterhalts insoweit verlangen, als die Einkünfte seines Vermögens und der Ertrag seiner Arbeit zum Unterhalt nicht ausreichen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Oberlandesgericht Koblenz (9. Zivilsenat) - 9 UF 119/20
12. August 2020
9 UF 119/20 12. August 2020
Beschluss vom Amtsgericht Frankenthal (Pfalz) - 71 F 192/19
5. Mai 2020
71 F 192/19 5. Mai 2020
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 385/17
19. September 2018
XII ZB 385/17 19. September 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 384/17
12. September 2018
XII ZB 384/17 12. September 2018
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht - 11 U 93/17
3. April 2018
11 U 93/17 3. April 2018
Beschluss vom Oberlandesgericht Rostock (1. Senat für Familiensachen) - 10 UF 16/16
6. Dezember 2016
10 UF 16/16 6. Dezember 2016
Beschluss vom Amtsgericht Wismar - 3 F 812/16
16. November 2016
3 F 812/16 16. November 2016
Beschluss vom Amtsgericht Marl - 36 F 88/16
25. Oktober 2016
36 F 88/16 25. Oktober 2016
Beschluss vom Amtsgericht Bocholt - 14 F 109/14
12. Oktober 2016
14 F 109/14 12. Oktober 2016
Urteil vom Bundessozialgericht (9. Senat) - B 9 V 8/15 R
16. März 2016
B 9 V 8/15 R 16. März 2016