BGB § 1770 Wirkung der Annahme

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Die Wirkungen der Annahme eines Volljährigen erstrecken sich nicht auf die Verwandten des Annehmenden. Der Ehegatte oder Lebenspartner des Annehmenden wird nicht mit dem Angenommenen, dessen Ehegatte oder Lebenspartner wird nicht mit dem Annehmenden verschwägert.

(2) Die Rechte und Pflichten aus dem Verwandtschaftsverhältnis des Angenommenen und seiner Abkömmlinge zu ihren Verwandten werden durch die Annahme nicht berührt, soweit das Gesetz nichts anderes vorschreibt.

(3) Der Annehmende ist dem Angenommenen und dessen Abkömmlingen vor den leiblichen Verwandten des Angenommenen zur Gewährung des Unterhalts verpflichtet.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 586/15
8. Februar 2017
XII ZB 586/15 8. Februar 2017
Beschluss vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (1. Senat für Familiensachen) - 8 UF 173/13
20. Dezember 2013
8 UF 173/13 20. Dezember 2013
Beschluss vom Amtsgericht Sangerhausen - 2 F 432/11 AD
30. August 2012
2 F 432/11 AD 30. August 2012
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht (3. Senat) - 3 K 114/06
4. Juli 2008
3 K 114/06 4. Juli 2008