BGB § 183 Widerruflichkeit der Einwilligung

Bürgerliches Gesetzbuch

Die vorherige Zustimmung (Einwilligung) ist bis zur Vornahme des Rechtsgeschäfts widerruflich, soweit nicht aus dem ihrer Erteilung zugrunde liegenden Rechtsverhältnis sich ein anderes ergibt. Der Widerruf kann sowohl dem einen als dem anderen Teil gegenüber erklärt werden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 24/17
10. Juli 2018
II ZR 24/17 10. Juli 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZR 121/17
27. Februar 2018
VI ZR 121/17 27. Februar 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 196/17
1. Februar 2018
III ZR 196/17 1. Februar 2018
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht (12. Kammer) - 12 A 215/16
13. Dezember 2017
12 A 215/16 13. Dezember 2017
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (3. Zivilsenat) - 3 U 24/17
17. Oktober 2017
3 U 24/17 17. Oktober 2017
Urteil vom Verwaltungsgericht Hannover (1. Kammer) - 1 A 5387/15
9. August 2017
1 A 5387/15 9. August 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZB 144/16
29. Juni 2017
V ZB 144/16 29. Juni 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (4. Zivilsenat) - IV ZR 161/14
8. April 2015
IV ZR 161/14 8. April 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 128/14
27. Februar 2015
V ZR 128/14 27. Februar 2015