BGB § 1890 Vermögensherausgabe und Rechnungslegung

Bürgerliches Gesetzbuch

Der Vormund hat nach der Beendigung seines Amts dem Mündel das verwaltete Vermögen herauszugeben und über die Verwaltung Rechenschaft abzulegen. Soweit er dem Familiengericht Rechnung gelegt hat, genügt die Bezugnahme auf diese Rechnung.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (3. Strafsenat) - 3 StR 132/18
24. Juli 2018
3 StR 132/18 24. Juli 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 515/16
26. Juli 2017
XII ZB 515/16 26. Juli 2017