BGB § 389 Wirkung der Aufrechnung

Bürgerliches Gesetzbuch

Die Aufrechnung bewirkt, dass die Forderungen, soweit sie sich decken, als in dem Zeitpunkt erloschen gelten, in welchem sie zur Aufrechnung geeignet einander gegenübergetreten sind.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern (5. Berufungskammer) - 5 Sa 48/20
20. Oktober 2020
5 Sa 48/20 20. Oktober 2020
Urteil vom Oberlandesgericht Hamm - 18 U 18/19
24. September 2020
18 U 18/19 24. September 2020
Urteil vom Landgericht Hagen - 7 S 68/19
17. Juli 2020
7 S 68/19 17. Juli 2020
Urteil vom Landgericht Wuppertal - 9 S 18/20
16. Juli 2020
9 S 18/20 16. Juli 2020
Urteil vom Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg - 9 S 801/19
9. Juni 2020
9 S 801/19 9. Juni 2020
Urteil vom Sächsisches Landessozialgericht (4. Senat) - L 4 AS 272/16
27. September 2019
L 4 AS 272/16 27. September 2019
Urteil vom Landgericht Hamburg (20. Zivilkammer) - 320 S 20/19
30. August 2019
320 S 20/19 30. August 2019
Urteil vom Oberverwaltungsgericht des Saarlandes - 1 A 816/17
28. August 2019
1 A 816/17 28. August 2019
Urteil vom Oberlandesgericht Koblenz (6. Zivilsenat) - 6 U 80/19
25. Juli 2019
6 U 80/19 25. Juli 2019
Teil-Verzichts- und Schlussurteil vom Oberlandesgericht Hamm - 21 U 24/18
23. Juli 2019
21 U 24/18 23. Juli 2019