BGB § 394 Keine Aufrechnung gegen unpfändbare Forderung

Bürgerliches Gesetzbuch

Soweit eine Forderung der Pfändung nicht unterworfen ist, findet die Aufrechnung gegen die Forderung nicht statt. Gegen die aus Kranken-, Hilfs- oder Sterbekassen, insbesondere aus Knappschaftskassen und Kassen der Knappschaftsvereine, zu beziehenden Hebungen können jedoch geschuldete Beiträge aufgerechnet werden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (4. Zivilsenat) - IV ZR 81/18
5. Dezember 2018
IV ZR 81/18 5. Dezember 2018
Beschluss vom Landessozialgericht Mecklenburg-Vorpommern (1. Senat) - L 1 KA 3/17 B ER
26. Juli 2018
L 1 KA 3/17 B ER 26. Juli 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Niedersachsen (6. Kammer) - 6 Sa 1094/17
26. Juli 2018
6 Sa 1094/17 26. Juli 2018
Beschluss vom Landessozialgericht Mecklenburg-Vorpommern (14. Senat) - L 14 AS 136/17 NZB
31. Mai 2018
L 14 AS 136/17 NZB 31. Mai 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (2. Kammer) - 2 Sa 392/17
26. April 2018
2 Sa 392/17 26. April 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern (2. Kammer) - 2 Sa 114/17
6. März 2018
2 Sa 114/17 6. März 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (8. Kammer) - 8 Sa 452/17
6. März 2018
8 Sa 452/17 6. März 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 108/16
25. April 2017
XI ZR 108/16 25. April 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (1. Kammer) - 1 Sa 490/16
8. Februar 2017
1 Sa 490/16 8. Februar 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (3. Kammer) - 3 Sa 405/16
19. Dezember 2016
3 Sa 405/16 19. Dezember 2016