BGB § 393 Keine Aufrechnung gegen Forderung aus unerlaubter Handlung

Bürgerliches Gesetzbuch

Gegen eine Forderung aus einer vorsätzlich begangenen unerlaubten Handlung ist die Aufrechnung nicht zulässig.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Oberlandesgericht Hamm - 34 U 150/19
18. August 2020
34 U 150/19 18. August 2020
Urteil vom Landessozialgericht Rheinland-Pfalz (6. Senat) - L 6 R 464/16
5. Dezember 2018
L 6 R 464/16 5. Dezember 2018
Urteil vom Amtsgericht Stralsund - 20 C 11/15 WEG
29. April 2016
20 C 11/15 WEG 29. April 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 204/15
12. November 2015
III ZR 204/15 12. November 2015
Urteil vom Landgericht Rottweil - 2 O 291/14
2. Oktober 2015
2 O 291/14 2. Oktober 2015
Beschluss vom Oberlandesgericht Köln - 22 U 125/12
17. Oktober 2013
22 U 125/12 17. Oktober 2013
Urteil vom Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern (3. Kammer) - 3 Sa 80/08
18. Juli 2008
3 Sa 80/08 18. Juli 2008
Beschluss vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 15 W 35/06
3. August 2006
15 W 35/06 3. August 2006
Urteil vom Amtsgericht Schorndorf - 2 C 1270/03
6. Mai 2004
2 C 1270/03 6. Mai 2004
Urteil vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 6 U 203/01
23. Juli 2003
6 U 203/01 23. Juli 2003