BGB § 398 Abtretung

Bürgerliches Gesetzbuch

Eine Forderung kann von dem Gläubiger durch Vertrag mit einem anderen auf diesen übertragen werden (Abtretung). Mit dem Abschluss des Vertrags tritt der neue Gläubiger an die Stelle des bisherigen Gläubigers.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Oberlandesgericht Rostock (3. Zivilsenat) - 3 U 18/19
24. August 2020
3 U 18/19 24. August 2020
Urteil vom Amtsgericht Münster - 48 C 150/20
7. August 2020
48 C 150/20 7. August 2020
Urteil vom Landgericht Dortmund - 3 O 6/20
31. Juli 2020
3 O 6/20 31. Juli 2020
Urteil vom Landessozialgericht Baden-Württemberg - L 11 KR 4604/18
30. Juni 2020
L 11 KR 4604/18 30. Juni 2020
Beschluss vom Amtsgericht Köln - 142 C 616/18
19. Mai 2020
142 C 616/18 19. Mai 2020
Urteil vom Landgericht Wuppertal - 9 S 201/19
14. Mai 2020
9 S 201/19 14. Mai 2020
Urteil vom Landgericht Braunschweig (11. Zivilkammer) - 11 O 3092/19
30. April 2020
11 O 3092/19 30. April 2020
Urteil vom Landgericht Köln - 11 S 53/19
25. Februar 2020
11 S 53/19 25. Februar 2020
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 285/18
27. November 2019
VIII ZR 285/18 27. November 2019
Urteil vom Amtsgericht Düsseldorf - 25 C 467/18
22. November 2019
25 C 467/18 22. November 2019