BGB § 398 Abtretung

Bürgerliches Gesetzbuch

Eine Forderung kann von dem Gläubiger durch Vertrag mit einem anderen auf diesen übertragen werden (Abtretung). Mit dem Abschluss des Vertrags tritt der neue Gläubiger an die Stelle des bisherigen Gläubigers.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landgericht Wuppertal - 9 S 118/18
15. November 2018
9 S 118/18 15. November 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 294/16
13. September 2018
III ZR 294/16 13. September 2018
Beschluss vom Oberlandesgericht Rostock (Senat für Landwirtschaftssachen) - 14 W XV 3/18
15. Mai 2018
14 W XV 3/18 15. Mai 2018
Beschluss vom Oberlandesgericht Rostock (1. Strafsenat) - 20 Ws 78/18
30. April 2018
20 Ws 78/18 30. April 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 367/16
26. April 2018
III ZR 367/16 26. April 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 323 S 34/16
29. März 2018
323 S 34/16 29. März 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 17/17
21. März 2018
VIII ZR 17/17 21. März 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 319 O 203/17
15. März 2018
319 O 203/17 15. März 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 46/17
22. Februar 2018
VII ZR 46/17 22. Februar 2018
Urteil vom Amtsgericht Frankenthal (Pfalz) - 3a C 273/17
25. Januar 2018
3a C 273/17 25. Januar 2018