BGB § 446 Gefahr- und Lastenübergang

Bürgerliches Gesetzbuch

Mit der Übergabe der verkauften Sache geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung auf den Käufer über. Von der Übergabe an gebühren dem Käufer die Nutzungen und trägt er die Lasten der Sache. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer im Verzug der Annahme ist.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landgericht Hamburg - 313 O 31/17
20. April 2018
313 O 31/17 20. April 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 329 O 105/17
7. März 2018
329 O 105/17 7. März 2018
Urteil vom Landgericht Frankenthal (Pfalz) (3. Zivilkammer) - 3 O 119/17, 4 U 153/17
15. November 2017
3 O 119/17, 4 U 153/17 15. November 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 32/16
18. Oktober 2017
VIII ZR 32/16 18. Oktober 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 86/16
18. Oktober 2017
VIII ZR 86/16 18. Oktober 2017
Urteil vom Landgericht Aurich - 1 O 711/16
16. Februar 2017
1 O 711/16 16. Februar 2017
Urteil vom Landgericht Dessau-Roßlau (7. Zivilkammer) - 7 S 167/15
10. März 2016
7 S 167/15 10. März 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 80/15
11. Dezember 2015
V ZR 80/15 11. Dezember 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 61/15
29. Oktober 2015
V ZR 61/15 29. Oktober 2015
Urteil vom Niedersächsisches Finanzgericht (6. Senat) - 6 K 13/14
23. Juni 2015
6 K 13/14 23. Juni 2015