BGB § 476 Beweislastumkehr

Bürgerliches Gesetzbuch

Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Gefahrübergang ein Sachmangel, so wird vermutet, dass die Sache bereits bei Gefahrübergang mangelhaft war, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art der Sache oder des Mangels unvereinbar.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht - 12 U 87/17
4. Juli 2018
12 U 87/17 4. Juli 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 32/16
18. Oktober 2017
VIII ZR 32/16 18. Oktober 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 278/16
19. Juli 2017
VIII ZR 278/16 19. Juli 2017
Urteil vom Landgericht Rottweil - 1 S 23/16
25. Januar 2017
1 S 23/16 25. Januar 2017
Urteil vom Landgericht Düsseldorf - 14e O 250/14
4. November 2016
14e O 250/14 4. November 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 103/15
12. Oktober 2016
VIII ZR 103/15 12. Oktober 2016
Versäumnisurteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 150/15
8. April 2016
V ZR 150/15 8. April 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 78/14
6. November 2015
V ZR 78/14 6. November 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 226/14
1. Juli 2015
VIII ZR 226/14 1. Juli 2015
Urteil vom Landgericht Koblenz (6. Zivilkammer) - 6 S 360/14
17. Februar 2015
6 S 360/14 17. Februar 2015