BGB § 57 Mindesterfordernisse an die Vereinssatzung

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Die Satzung muss den Zweck, den Namen und den Sitz des Vereins enthalten und ergeben, dass der Verein eingetragen werden soll.

(2) Der Name soll sich von den Namen der an demselben Orte oder in derselben Gemeinde bestehenden eingetragenen Vereine deutlich unterscheiden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht (5. Senat) - 5 ME 111/20
16. Juli 2020
5 ME 111/20 16. Juli 2020
Beschluss vom Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg - 2 S 2882/19
15. Mai 2020
2 S 2882/19 15. Mai 2020
Beschluss vom Verwaltungsgericht Karlsruhe - 3 K 692/20
7. Mai 2020
3 K 692/20 7. Mai 2020
Beschluss vom Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen - 4 B 1485/18
16. Januar 2019
4 B 1485/18 16. Januar 2019
Beschluss vom Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht (5. Senat) - 5 ME 47/18
1. Juni 2018
5 ME 47/18 1. Juni 2018
Beschluss vom Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht (5. Senat) - 5 LA 64/17
3. April 2018
5 LA 64/17 3. April 2018
Beschluss vom Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt (1. Senat) - 1 R 64/17
12. September 2017
1 R 64/17 12. September 2017
Urteil vom Verwaltungsgericht Köln - 19 K 4070/15.A
19. Februar 2016
19 K 4070/15.A 19. Februar 2016
Urteil vom Verwaltungsgericht Trier (5. Kammer) - 5 K 340/13.TR
13. November 2013
5 K 340/13.TR 13. November 2013
Beschluss vom Pfälzisches Oberlandesgericht Zweibrücken (3. Zivilsenat) - 3 W 7/11
12. August 2011
3 W 7/11 12. August 2011