BGB § 676a Ausgleichsanspruch

Bürgerliches Gesetzbuch

Liegt die Ursache für die Haftung eines Zahlungsdienstleisters gemäß den §§ 675y und 675z im Verantwortungsbereich eines anderen Zahlungsdienstleisters oder einer zwischengeschaltete Stelle, so kann er vom anderen Zahlungsdienstleister oder der zwischengeschalteten Stelle den Ersatz des Schadens verlangen, der ihm aus der Erfüllung der Ansprüche eines Zahlungsdienstnutzers gemäß den §§ 675y und 675z entsteht.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundessozialgericht (13. Senat) - B 13 R 20/16 S
14. Dezember 2016
B 13 R 20/16 S 14. Dezember 2016
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (9. Zivilsenat) - 9 U 22/16
29. Juni 2016
9 U 22/16 29. Juni 2016
Beschluss vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (5. Zivilsenat) - 5 U 104/13
10. Dezember 2013
5 U 104/13 10. Dezember 2013
Urteil vom Bundesfinanzhof (7. Senat) - VII R 27/11
22. November 2011
VII R 27/11 22. November 2011
Beschluss vom Bundesfinanzhof (5. Senat) - V B 16/09, 17/09, V B 16/09, V B 17/09
21. Dezember 2010
V B 16/09, 17/09, V B 16/09, V B 17/09 21. Dezember 2010