BGB § 97 Zubehör

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Zubehör sind bewegliche Sachen, die, ohne Bestandteile der Hauptsache zu sein, dem wirtschaftlichen Zwecke der Hauptsache zu dienen bestimmt sind und zu ihr in einem dieser Bestimmung entsprechenden räumlichen Verhältnis stehen. Eine Sache ist nicht Zubehör, wenn sie im Verkehr nicht als Zubehör angesehen wird.

(2) Die vorübergehende Benutzung einer Sache für den wirtschaftlichen Zweck einer anderen begründet nicht die Zubehöreigenschaft. Die vorübergehende Trennung eines Zubehörstücks von der Hauptsache hebt die Zubehöreigenschaft nicht auf.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Verwaltungsgericht Greifswald (3. Kammer) - 3 A 1609/16 HGW
18. Oktober 2018
3 A 1609/16 HGW 18. Oktober 2018
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht - 11 U 121/17
17. April 2018
11 U 121/17 17. April 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 184/16
10. November 2017
V ZR 184/16 10. November 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 78/16
21. Oktober 2016
V ZR 78/16 21. Oktober 2016
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht (8. Kammer) - 8 A 4/16
17. August 2016
8 A 4/16 17. August 2016
Urteil vom Hamburgisches Oberverwaltungsgericht (3. Senat) - 3 Bf 100/14
23. Juni 2016
3 Bf 100/14 23. Juni 2016
Urteil vom Finanzgericht Hamburg (2. Senat) - 2 K 54/13
16. Februar 2016
2 K 54/13 16. Februar 2016
Urteil vom Verwaltungsgericht Magdeburg (3. Kammer) - 3 A 110/13
17. Dezember 2015
3 A 110/13 17. Dezember 2015
Urteil vom Finanzgericht Hamburg (4. Senat) - 4 K 156/14
17. Februar 2015
4 K 156/14 17. Februar 2015
Urteil vom Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz (1. Senat) - 1 A 10742/11
9. Februar 2012
1 A 10742/11 9. Februar 2012