HGB § 84

Handelsgesetzbuch

(1) Handelsvertreter ist, wer als selbständiger Gewerbetreibender ständig damit betraut ist, für einen anderen Unternehmer (Unternehmer) Geschäfte zu vermitteln oder in dessen Namen abzuschließen. Selbständig ist, wer im wesentlichen frei seine Tätigkeit gestalten und seine Arbeitszeit bestimmen kann.

(2) Wer, ohne selbständig im Sinne des Absatzes 1 zu sein, ständig damit betraut ist, für einen Unternehmer Geschäfte zu vermitteln oder in dessen Namen abzuschließen, gilt als Angestellter.

(3) Der Unternehmer kann auch ein Handelsvertreter sein.

(4) Die Vorschriften dieses Abschnittes finden auch Anwendung, wenn das Unternehmen des Handelsvertreters nach Art oder Umfang einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb nicht erfordert.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 192/17
23. August 2018
III ZR 192/17 23. August 2018
Beschluss vom Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein (5. Kammer) - 5 Ta 28/18
30. April 2018
5 Ta 28/18 30. April 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZR 250/17
24. April 2018
VI ZR 250/17 24. April 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (3. Kammer) - 3 Sa 380/17
4. Dezember 2017
3 Sa 380/17 4. Dezember 2017
Urteil vom Bundessozialgericht (11. Senat) - B 11 AL 13/16 R
9. Juni 2017
B 11 AL 13/16 R 9. Juni 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 277/15
1. Juni 2017
VII ZR 277/15 1. Juni 2017
Urteil vom Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (2. Senat) - L 2 R 498/16
17. Mai 2017
L 2 R 498/16 17. Mai 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (8. Kammer) - 8 Sa 408/16
21. Februar 2017
8 Sa 408/16 21. Februar 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (4. Kammer) - 4 Sa 216/16
25. Januar 2017
4 Sa 216/16 25. Januar 2017
Urteil vom Landessozialgericht Sachsen-Anhalt (4. Senat) - L 4 AS 592/13
1. Dezember 2016
L 4 AS 592/13 1. Dezember 2016