StPO § 155 Umfang der gerichtlichen Untersuchung und Entscheidung

Strafprozeßordnung

(1) Die Untersuchung und Entscheidung erstreckt sich nur auf die in der Klage bezeichnete Tat und auf die durch die Klage beschuldigten Personen.

(2) Innerhalb dieser Grenzen sind die Gerichte zu einer selbständigen Tätigkeit berechtigt und verpflichtet; insbesondere sind sie bei Anwendung des Strafgesetzes an die gestellten Anträge nicht gebunden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Landgericht Hamburg - 606 Qs 8/18
23. April 2018
606 Qs 8/18 23. April 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 39/17
9. Juni 2017
1 StR 39/17 9. Juni 2017
Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht - 2 Rev 80/15
12. Januar 2016
2 Rev 80/15 12. Januar 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 99/14
30. April 2015
1 StR 99/14 30. April 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 388/13
30. April 2015
1 StR 388/13 30. April 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 426/13
30. April 2015
1 StR 426/13 30. April 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 398/14
29. April 2015
2 StR 398/14 29. April 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 54/15
18. März 2015
2 StR 54/15 18. März 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 381/13
5. Juni 2014
2 StR 381/13 5. Juni 2014