StPO § 368 Verwerfung wegen Unzulässigkeit

Strafprozeßordnung

(1) Ist der Antrag nicht in der vorgeschriebenen Form angebracht oder ist darin kein gesetzlicher Grund der Wiederaufnahme geltend gemacht oder kein geeignetes Beweismittel angeführt, so ist der Antrag als unzulässig zu verwerfen.

(2) Andernfalls ist er dem Gegner des Antragstellers unter Bestimmung einer Frist zur Erklärung zuzustellen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 2. Kammer) - 2 BvR 571/14
31. Juli 2014
2 BvR 571/14 31. Juli 2014
Beschluss vom Landgericht Karlsruhe - 3 Qs 62/12
1. Oktober 2012
3 Qs 62/12 1. Oktober 2012
Beschluss vom Landgericht Karlsruhe - 3 Qs 70/08
25. August 2008
3 Qs 70/08 25. August 2008
Beschluss vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 1 Ws 211/04
21. Dezember 2004
1 Ws 211/04 21. Dezember 2004
Beschluss vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 3 Ws 100/04
8. Oktober 2004
3 Ws 100/04 8. Oktober 2004
Beschluss vom Oberlandesgericht Stuttgart - 2 Ws 225/2003; 2 Ws 225/03
1. März 2004
2 Ws 225/2003; 2 Ws 225/03 1. März 2004
Beschluss vom Oberlandesgericht Stuttgart - 4 Ws 163/2003; 4 Ws 163/03
30. Juli 2003
4 Ws 163/2003; 4 Ws 163/03 30. Juli 2003
Beschluss vom Oberlandesgericht Stuttgart - 4 Ws 95/03
9. Juli 2003
4 Ws 95/03 9. Juli 2003