ZPO § 48 Selbstablehnung; Ablehnung von Amts wegen

Zivilprozessordnung

Das für die Erledigung eines Ablehnungsgesuchs zuständige Gericht hat auch dann zu entscheiden, wenn ein solches Gesuch nicht angebracht ist, ein Richter aber von einem Verhältnis Anzeige macht, das seine Ablehnung rechtfertigen könnte, oder wenn aus anderer Veranlassung Zweifel darüber entstehen, ob ein Richter kraft Gesetzes ausgeschlossen sei.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (17. Zivilsenat) - 17 EK 2/19
26. Juni 2020
17 EK 2/19 26. Juni 2020
Beschluss vom Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht (8. Senat) - 8 LA 60/19
30. April 2020
8 LA 60/19 30. April 2020
Urteil vom Oberlandesgericht Köln - 19 U 155/19
6. März 2020
19 U 155/19 6. März 2020
Beschluss vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 9 W 51/19
9. Januar 2020
9 W 51/19 9. Januar 2020
Beschluss vom Oberlandesgericht München - 7 W 1470/19
9. Dezember 2019
7 W 1470/19 9. Dezember 2019
Urteil vom Amtsgericht Siegburg - 121 C 88/19
23. Oktober 2019
121 C 88/19 23. Oktober 2019
Beschluss vom Oberlandesgericht Braunschweig (2. Zivilsenat) - 2 W 76/19
22. Oktober 2019
2 W 76/19 22. Oktober 2019
Beschluss vom Landesarbeitsgericht Düsseldorf - 3 Ta 124/19
29. April 2019
3 Ta 124/19 29. April 2019
Urteil vom Oberlandesgericht Stuttgart - 2 U 33/18
14. Februar 2019
2 U 33/18 14. Februar 2019
Beschluss vom Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein (5. Kammer) - 5 Ta 137/17
24. Januar 2018
5 Ta 137/17 24. Januar 2018