ZPO § 71 Zwischenstreit über Nebenintervention

Zivilprozessordnung

(1) Über den Antrag auf Zurückweisung einer Nebenintervention wird nach mündlicher Verhandlung unter den Parteien und dem Nebenintervenienten entschieden. Der Nebenintervenient ist zuzulassen, wenn er sein Interesse glaubhaft macht.

(2) Gegen das Zwischenurteil findet sofortige Beschwerde statt.

(3) Solange nicht die Unzulässigkeit der Intervention rechtskräftig ausgesprochen ist, wird der Intervenient im Hauptverfahren zugezogen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht - 6 AR 17/18
12. Oktober 2018
6 AR 17/18 12. Oktober 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZB 13/14
19. September 2017
XI ZB 13/14 19. September 2017
Urteil vom Landgericht Mannheim - 2 O 195/15
24. Januar 2017
2 O 195/15 24. Januar 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (Kartellsenat) - KZB 46/15
18. Oktober 2016
KZB 46/15 18. Oktober 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 198/13
21. April 2016
I ZR 198/13 21. April 2016
Urteil vom Landgericht Hamburg (24. Zivilkammer) - 324 O 736/14
1. April 2016
324 O 736/14 1. April 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZB 57/12
18. November 2015
VII ZB 57/12 18. November 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZB 2/15
18. November 2015
VII ZB 2/15 18. November 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZB 19/14
28. April 2015
II ZB 19/14 28. April 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 128/14
27. Februar 2015
V ZR 128/14 27. Februar 2015