ZPO § 96 Kosten erfolgloser Angriffs- oder Verteidigungsmittel

Zivilprozessordnung

Die Kosten eines ohne Erfolg gebliebenen Angriffs- oder Verteidigungsmittels können der Partei auferlegt werden, die es geltend gemacht hat, auch wenn sie in der Hauptsache obsiegt.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Endurteil vom Amtsgericht München - 262 C 18626/17
12. Dezember 2018
262 C 18626/17 12. Dezember 2018
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (1. Zivilsenat) - 1 U 48/16
31. März 2017
1 U 48/16 31. März 2017
Urteil vom Amtsgericht Moers - 563 C 135/15
15. November 2016
563 C 135/15 15. November 2016
Urteil vom Bundessozialgericht (14. Senat) - B 14 AS 50/15 R
19. Oktober 2016
B 14 AS 50/15 R 19. Oktober 2016
Urteil vom Amtsgericht Frankenthal (Pfalz) - 3a C 44/16
5. August 2016
3a C 44/16 5. August 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 252/15
28. Juli 2016
I ZR 252/15 28. Juli 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZB 28/15
4. Februar 2016
IX ZB 28/15 4. Februar 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZB 36/14
28. April 2015
VI ZB 36/14 28. April 2015
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (12. Zivilsenat) - 12 W 96/14, 12 W 96/14 (KE)
12. Januar 2015
12 W 96/14, 12 W 96/14 (KE) 12. Januar 2015
Urteil vom Oberlandesgericht Naumburg (10. Zivilsenat) - 10 U 25/13
18. Oktober 2013
10 U 25/13 18. Oktober 2013