BGB § 147 Annahmefrist

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Der einem Anwesenden gemachte Antrag kann nur sofort angenommen werden. Dies gilt auch von einem mittels Fernsprechers oder einer sonstigen technischen Einrichtung von Person zu Person gemachten Antrag.

(2) Der einem Abwesenden gemachte Antrag kann nur bis zu dem Zeitpunkt angenommen werden, in welchem der Antragende den Eingang der Antwort unter regelmäßigen Umständen erwarten darf.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (4. Zivilsenat) - IV ZR 68/17
18. Juli 2018
IV ZR 68/17 18. Juli 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZR 121/17
27. Februar 2018
VI ZR 121/17 27. Februar 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (6. Kammer) - 6 Sa 425/17
16. Januar 2018
6 Sa 425/17 16. Januar 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 558/16
24. August 2017
III ZR 558/16 24. August 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (7. Kammer) - 7 Sa 358/16
15. März 2017
7 Sa 358/16 15. März 2017
Gerichtsbescheid vom Verwaltungsgericht Halle (6. Kammer) - 6 A 277/14
28. Dezember 2016
6 A 277/14 28. Dezember 2016
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (5. Kammer) - 5 Sa 205/16
3. November 2016
5 Sa 205/16 3. November 2016
Urteil vom Bundessozialgericht (3. Senat) - B 3 KR 17/15 R
20. April 2016
B 3 KR 17/15 R 20. April 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 208/14
26. Februar 2016
V ZR 208/14 26. Februar 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZR 5/15
24. Februar 2016
XII ZR 5/15 24. Februar 2016