BGB § 1791b Bestellte Amtsvormundschaft des Jugendamts

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Ist eine als ehrenamtlicher Einzelvormund geeignete Person nicht vorhanden, so kann auch das Jugendamt zum Vormund bestellt werden. Das Jugendamt kann von den Eltern des Mündels weder benannt noch ausgeschlossen werden.

(2) Die Bestellung erfolgt durch Beschluss des Familiengerichts; die §§ 1789, 1791 sind nicht anzuwenden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 2. Kammer) - 1 BvR 393/18
30. April 2018
1 BvR 393/18 30. April 2018
Urteil vom Verwaltungsgericht Hannover (3. Kammer) - 3 A 7356/16
7. Dezember 2017
3 A 7356/16 7. Dezember 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 497/16
13. September 2017
XII ZB 497/16 13. September 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 143/14
7. Januar 2015
XII ZB 143/14 7. Januar 2015
Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht (4. Senat für Familiensachen) - 7 UF 150/13
3. März 2014
7 UF 150/13 3. März 2014