BGB § 285 Herausgabe des Ersatzes

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Erlangt der Schuldner infolge des Umstands, auf Grund dessen er die Leistung nach § 275 Abs. 1 bis 3 nicht zu erbringen braucht, für den geschuldeten Gegenstand einen Ersatz oder einen Ersatzanspruch, so kann der Gläubiger Herausgabe des als Ersatz Empfangenen oder Abtretung des Ersatzanspruchs verlangen.

(2) Kann der Gläubiger statt der Leistung Schadensersatz verlangen, so mindert sich dieser, wenn er von dem in Absatz 1 bestimmten Recht Gebrauch macht, um den Wert des erlangten Ersatzes oder Ersatzanspruchs.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 83/16
22. November 2017
VIII ZR 83/16 22. November 2017
Urteil vom Landgericht Hamburg - 318 S 88/14
8. November 2017
318 S 88/14 8. November 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Sachsen-Anhalt (3. Kammer) - 3 Sa 475/14
28. März 2017
3 Sa 475/14 28. März 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 165/14
6. November 2015
V ZR 165/14 6. November 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 92/14
26. März 2015
VII ZR 92/14 26. März 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 38/14
25. März 2015
VIII ZR 38/14 25. März 2015
Urteil vom Oberlandesgericht Naumburg (12. Zivilsenat) - 12 U 15/14
14. Januar 2015
12 U 15/14 14. Januar 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (Senat für Landwirtschaftssachen) - LwZR 6/13
28. November 2014
LwZR 6/13 28. November 2014
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 90/13
14. November 2014
V ZR 90/13 14. November 2014
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 305/12
9. Mai 2014
V ZR 305/12 9. Mai 2014