BGB § 459 Ersatz von Verwendungen

Bürgerliches Gesetzbuch

Der Wiederverkäufer kann für Verwendungen, die er auf den gekauften Gegenstand vor dem Wiederkauf gemacht hat, insoweit Ersatz verlangen, als der Wert des Gegenstandes durch die Verwendungen erhöht ist. Eine Einrichtung, mit der er die herauszugebende Sache versehen hat, kann er wegnehmen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 212/17
17. Oktober 2018
VIII ZR 212/17 17. Oktober 2018
Urteil vom Verwaltungsgericht Greifswald (3. Kammer) - 3 A 823/17 HGW
14. Dezember 2017
3 A 823/17 HGW 14. Dezember 2017
Urteil vom Verwaltungsgericht Greifswald (3. Kammer) - 3 A 1394/17 HGW
30. November 2017
3 A 1394/17 HGW 30. November 2017
Urteil vom Verwaltungsgericht Greifswald (3. Kammer) - 3 A 1282/14
16. November 2017
3 A 1282/14 16. November 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 32/16
18. Oktober 2017
VIII ZR 32/16 18. Oktober 2017
Urteil vom Verwaltungsgericht Greifswald (3. Kammer) - 3 A 843/14
24. August 2017
3 A 843/14 24. August 2017
Urteil vom Verwaltungsgericht Greifswald (3. Kammer) - 3 A 2263/16 HGW
10. August 2017
3 A 2263/16 HGW 10. August 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 80/16
26. April 2017
VIII ZR 80/16 26. April 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 191/15
29. Juni 2016
VIII ZR 191/15 29. Juni 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 134/15
15. Juni 2016
VIII ZR 134/15 15. Juni 2016