HGB § 105

Handelsgesetzbuch

(1) Eine Gesellschaft, deren Zweck auf den Betrieb eines Handelsgewerbes unter gemeinschaftlicher Firma gerichtet ist, ist eine offene Handelsgesellschaft, wenn bei keinem der Gesellschafter die Haftung gegenüber den Gesellschaftsgläubigern beschränkt ist.

(2) Eine Gesellschaft, deren Gewerbebetrieb nicht schon nach § 1 Abs. 2 Handelsgewerbe ist oder die nur eigenes Vermögen verwaltet, ist offene Handelsgesellschaft, wenn die Firma des Unternehmens in das Handelsregister eingetragen ist. § 2 Satz 2 und 3 gilt entsprechend.

(3) Auf die offene Handelsgesellschaft finden, soweit nicht in diesem Abschnitt ein anderes vorgeschrieben ist, die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs über die Gesellschaft Anwendung.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 95/16
30. Januar 2018
II ZR 95/16 30. Januar 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 108/16
30. Januar 2018
II ZR 108/16 30. Januar 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 137/16
30. Januar 2018
II ZR 137/16 30. Januar 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZB 148/14
14. Januar 2016
V ZB 148/14 14. Januar 2016
Beschluss vom Verwaltungsgericht Trier (1. Kammer) - 1 L 349/15.TR
23. Februar 2015
1 L 349/15.TR 23. Februar 2015
Urteil vom Bundessozialgericht (3. Senat) - B 3 KS 3/13 R
16. Juli 2014
B 3 KS 3/13 R 16. Juli 2014
Beschluss vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZB 2/13
15. Juli 2014
II ZB 2/13 15. Juli 2014
Versäumnisurteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 72/12
1. Juli 2014
II ZR 72/12 1. Juli 2014
Versäumnisurteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 73/12
1. Juli 2014
II ZR 73/12 1. Juli 2014
Versäumnisurteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 290/13
20. Mai 2014
II ZR 290/13 20. Mai 2014