HGB § 116

Handelsgesetzbuch

(1) Die Befugnis zur Geschäftsführung erstreckt sich auf alle Handlungen, die der gewöhnliche Betrieb des Handelsgewerbes der Gesellschaft mit sich bringt.

(2) Zur Vornahme von Handlungen, die darüber hinausgehen, ist ein Beschluß sämtlicher Gesellschafter erforderlich.

(3) Zur Bestellung eines Prokuristen bedarf es der Zustimmung aller geschäftsführenden Gesellschafter, es sei denn, daß Gefahr im Verzug ist. Der Widerruf der Prokura kann von jedem der zur Erteilung oder zur Mitwirkung bei der Erteilung befugten Gesellschafter erfolgen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Teil-Grund- und Teilurteil vom Oberlandesgericht Hamm - 22 U 58/16
4. Juli 2019
22 U 58/16 4. Juli 2019
Urteil vom Oberlandesgericht Hamm - 8 U 41/18
19. November 2018
8 U 41/18 19. November 2018
Urteil vom Finanzgericht Hamburg (2. Senat) - 2 K 353/16
14. November 2018
2 K 353/16 14. November 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 307/16
11. September 2018
II ZR 307/16 11. September 2018
Urteil vom Oberlandesgericht Hamm - 8 U 73/15
28. Oktober 2015
8 U 73/15 28. Oktober 2015
Urteil vom Landgericht Hamburg (11. Kammer für Handelssachen) - 411 HKO 103/14
28. April 2015
411 HKO 103/14 28. April 2015
Urteil vom Sozialgericht Stralsund (3. Kammer) - S 3 KR 68/10
29. November 2013
S 3 KR 68/10 29. November 2013
Urteil vom Oberlandesgericht Stuttgart - 14 U 24/08
25. Februar 2009
14 U 24/08 25. Februar 2009
Urteil vom Oberlandesgericht Stuttgart - 20 U 31/02
14. Mai 2003
20 U 31/02 14. Mai 2003