StGB § 153 Falsche uneidliche Aussage

Strafgesetzbuch

Wer vor Gericht oder vor einer anderen zur eidlichen Vernehmung von Zeugen oder Sachverständigen zuständigen Stelle als Zeuge oder Sachverständiger uneidlich falsch aussagt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt (10. Senat) - 10 L 2/17
7. Dezember 2017
10 L 2/17 7. Dezember 2017
Urteil vom Verwaltungsgericht Magdeburg (15. Kammer) - 15 A 12/16
15. November 2016
15 A 12/16 15. November 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (Großer Senat für Strafsachen) - GSSt 1/16
15. Juli 2016
GSSt 1/16 15. Juli 2016
Beschluss vom Landgericht Halle - 3 Qs 151/15, 3 Qs 540 Js 25080/14 (151/15)
31. Juli 2015
3 Qs 151/15, 3 Qs 540 Js 25080/14 (151/15) 31. Juli 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Strafsenat) - 5 ARs 64/14
27. Januar 2015
5 ARs 64/14 27. Januar 2015
Urteil vom Verwaltungsgericht Magdeburg (8. Kammer) - 8 A 5/13
17. September 2014
8 A 5/13 17. September 2014
Urteil vom Landgericht Hamburg (3. Große Strafkammer) - 603 KLs 15/10
12. September 2014
603 KLs 15/10 12. September 2014
Urteil vom Bundesverwaltungsgericht (8. Senat) - 8 C 38/12
16. Mai 2013
8 C 38/12 16. Mai 2013
Urteil vom Bundesverwaltungsgericht (2. Wehrdienstsenat) - 2 WD 13/09
21. Dezember 2010
2 WD 13/09 21. Dezember 2010