StGB § 249 Raub

Strafgesetzbuch

(1) Wer mit Gewalt gegen eine Person oder unter Anwendung von Drohungen mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

(2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Verwaltungsgericht Köln - 7 K 565/15
23. Oktober 2018
7 K 565/15 23. Oktober 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Strafsenat) - 5 StR 108/18
8. Mai 2018
5 StR 108/18 8. Mai 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (4. Strafsenat) - 4 StR 348/17
25. April 2018
4 StR 348/17 25. April 2018
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 3. Kammer) - 2 BvR 349/14
21. Februar 2018
2 BvR 349/14 21. Februar 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (3. Strafsenat) - 3 StR 612/17
20. Februar 2018
3 StR 612/17 20. Februar 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (4. Strafsenat) - 4 StR 506/17
15. Februar 2018
4 StR 506/17 15. Februar 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 154/17
16. November 2017
2 StR 154/17 16. November 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 389/17
11. Oktober 2017
1 StR 389/17 11. Oktober 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 92/17
28. Juni 2017
2 StR 92/17 28. Juni 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 130/17
20. Juni 2017
2 StR 130/17 20. Juni 2017