StGB § 251 Raub mit Todesfolge

Strafgesetzbuch

Verursacht der Täter durch den Raub (§§ 249 und 250) wenigstens leichtfertig den Tod eines anderen Menschen, so ist die Strafe lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 150/16
23. August 2017
2 StR 150/16 23. August 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 130/17
20. Juni 2017
2 StR 130/17 20. Juni 2017
Urteil vom Landgericht Köln - 111 Ks 2/16
28. Oktober 2016
111 Ks 2/16 28. Oktober 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (4. Strafsenat) - 4 StR 72/15
14. Januar 2016
4 StR 72/15 14. Januar 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Strafsenat) - 5 StR 628/14
3. Juni 2015
5 StR 628/14 3. Juni 2015
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 2. Kammer) - 2 BvR 1238/12
7. Mai 2013
2 BvR 1238/12 7. Mai 2013
Urteil vom Landgericht Kiel (8. Große Strafkammer) - 8 Ks 4/08
13. Juni 2008
8 Ks 4/08 13. Juni 2008