StPO § 308 Befugnisse des Beschwerdegerichts

Strafprozeßordnung

(1) Das Beschwerdegericht darf die angefochtene Entscheidung nicht zum Nachteil des Gegners des Beschwerdeführers ändern, ohne daß diesem die Beschwerde zur Gegenerklärung mitgeteilt worden ist. Dies gilt nicht in den Fällen des § 33 Abs. 4 Satz 1.

(2) Das Beschwerdegericht kann Ermittlungen anordnen oder selbst vornehmen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 2. Kammer) - 2 BvR 1362/16
25. Januar 2018
2 BvR 1362/16 25. Januar 2018
Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht - 2 Ws 206 - 207/17
21. Dezember 2017
2 Ws 206 - 207/17 21. Dezember 2017
Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 3. Kammer) - 2 BvR 857/14
15. Juli 2016
2 BvR 857/14 15. Juli 2016
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 3. Kammer) - 2 BvR 1694/14
11. Februar 2015
2 BvR 1694/14 11. Februar 2015
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 3. Kammer) - 2 BvR 497/12, 2 BvR 498/12, 2 BvR 499/12, 2 BvR 1054/12
29. Januar 2015
2 BvR 497/12, 2 BvR 498/12, 2 BvR 499/12, 2 BvR 1054/12 29. Januar 2015
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 3. Kammer) - 2 BvR 2928/10
6. November 2014
2 BvR 2928/10 6. November 2014
Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht (2. Strafsenat) - 2 - 45/14 (REV)
12. September 2014
2 - 45/14 (REV) 12. September 2014
Beschluss vom Landgericht Magdeburg (Jugendstrafkammer) - 22 Qs 81/12
11. Dezember 2012
22 Qs 81/12 11. Dezember 2012
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 3. Kammer) - 2 BvR 2521/11
19. Juni 2012
2 BvR 2521/11 19. Juni 2012
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 3. Kammer) - 2 BvR 2413/10
19. Juli 2011
2 BvR 2413/10 19. Juli 2011