StPO § 307 Keine Vollzugshemmung

Strafprozeßordnung

(1) Durch Einlegung der Beschwerde wird der Vollzug der angefochtenen Entscheidung nicht gehemmt.

(2) Jedoch kann das Gericht, der Vorsitzende oder der Richter, dessen Entscheidung angefochten wird, sowie auch das Beschwerdegericht anordnen, daß die Vollziehung der angefochtenen Entscheidung auszusetzen ist.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Hamburgisches Oberverwaltungsgericht (4. Senat) - 4 Bs 124/17
2. August 2017
4 Bs 124/17 2. August 2017
Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht (1. Strafsenat) - 1 Ws 73/17
21. Juli 2017
1 Ws 73/17 21. Juli 2017
Ablehnung einstweilige Anordnung vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 3. Kammer) - 2 BvQ 26/17
24. Mai 2017
2 BvQ 26/17 24. Mai 2017
Ablehnung einstweilige Anordnung vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 3. Kammer) - 2 BvQ 27/17
24. Mai 2017
2 BvQ 27/17 24. Mai 2017
Beschluss vom Oberlandesgericht Rostock (1. Strafsenat) - 20 Ws 8/17
11. Januar 2017
20 Ws 8/17 11. Januar 2017
Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht - 2 Ws 294 - 296/15
6. Januar 2016
2 Ws 294 - 296/15 6. Januar 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Hamm - 3 Ws 4/15
15. Januar 2015
3 Ws 4/15 15. Januar 2015
Beschluss vom Landgericht Kleve - 180 StVK 356/14
14. Januar 2015
180 StVK 356/14 14. Januar 2015
Beschluss vom Landgericht Mannheim - 24 Qs 1/12; 24 Qs 2/12
3. Juli 2012
24 Qs 1/12; 24 Qs 2/12 3. Juli 2012
Ablehnung einstweilige Anordnung vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 1. Kammer) - 2 BvQ 8/10
18. Februar 2010
2 BvQ 8/10 18. Februar 2010