ZPO § 147 Prozessverbindung

Zivilprozessordnung

Das Gericht kann die Verbindung mehrerer bei ihm anhängiger Prozesse derselben oder verschiedener Parteien zum Zwecke der gleichzeitigen Verhandlung und Entscheidung anordnen, wenn die Ansprüche, die den Gegenstand dieser Prozesse bilden, in rechtlichem Zusammenhang stehen oder in einer Klage hätten geltend gemacht werden können.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Oberlandesgericht Rostock (4a. Zivilsenat) - 4a) 4 UH 5/17
30. Januar 2018
4a) 4 UH 5/17 30. Januar 2018
Urteil vom Landgericht Flensburg - 2 O 228/13
5. Januar 2018
2 O 228/13 5. Januar 2018
Teilurteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 101/15
3. November 2016
I ZR 101/15 3. November 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Düsseldorf - VI-3 Kart 202/15 (V)
1. September 2016
VI-3 Kart 202/15 (V) 1. September 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Düsseldorf - VI-3 Kart 203/15 (V)
1. September 2016
VI-3 Kart 203/15 (V) 1. September 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Düsseldorf - VI-3 Kart 204/15 (V)
1. September 2016
VI-3 Kart 204/15 (V) 1. September 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Düsseldorf - VI-3 Kart 205/15 (V)
1. September 2016
VI-3 Kart 205/15 (V) 1. September 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Düsseldorf - VI-3 Kart 206/15 (V)
1. September 2016
VI-3 Kart 206/15 (V) 1. September 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Düsseldorf - I-26 W 12/15 [AktE]
18. August 2016
I-26 W 12/15 [AktE] 18. August 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Düsseldorf - I-6 U 55/14
5. November 2015
I-6 U 55/14 5. November 2015