ZPO § 149 Aussetzung bei Verdacht einer Straftat

Zivilprozessordnung

(1) Das Gericht kann, wenn sich im Laufe eines Rechtsstreits der Verdacht einer Straftat ergibt, deren Ermittlung auf die Entscheidung von Einfluss ist, die Aussetzung der Verhandlung bis zur Erledigung des Strafverfahrens anordnen.

(2) Das Gericht hat die Verhandlung auf Antrag einer Partei fortzusetzen, wenn seit der Aussetzung ein Jahr vergangen ist. Dies gilt nicht, wenn gewichtige Gründe für die Aufrechterhaltung der Aussetzung sprechen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Teil-Grund- und Teilurteil vom Oberlandesgericht Hamm - 22 U 58/16
4. Juli 2019
22 U 58/16 4. Juli 2019
Beschluss vom Landesarbeitsgericht Köln - 9 Ta 41/19
12. April 2019
9 Ta 41/19 12. April 2019
Beschluss vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZB 52/16
24. April 2018
VI ZB 52/16 24. April 2018
Urteil vom Oberlandesgericht Braunschweig (7. Zivilsenat) - 7 U 59/14
12. Januar 2016
7 U 59/14 12. Januar 2016
Urteil vom Oberlandesgericht Stuttgart - 12 U 123/13
30. Juni 2015
12 U 123/13 30. Juni 2015
Urteil vom Oberlandesgericht Hamm - 22 U 166/14
25. Juni 2015
22 U 166/14 25. Juni 2015
Urteil vom Oberlandesgericht Stuttgart - 2 U 102/14
26. März 2015
2 U 102/14 26. März 2015
Beschluss vom Landgericht Hamburg (28. Zivilkammer) - 328 O 427/14
24. März 2015
328 O 427/14 24. März 2015
Teilurteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (6. Kammer) - 6 Sa 402/14
27. Januar 2015
6 Sa 402/14 27. Januar 2015
Urteil vom Oberlandesgericht Köln - 13 U 252/12
30. April 2014
13 U 252/12 30. April 2014