ZPO § 179 Zustellung bei verweigerter Annahme

Zivilprozessordnung

Wird die Annahme des zuzustellenden Schriftstücks unberechtigt verweigert, so ist das Schriftstück in der Wohnung oder in dem Geschäftsraum zurückzulassen. Hat der Zustellungsadressat keine Wohnung oder ist kein Geschäftsraum vorhanden, ist das zuzustellende Schriftstück zurückzusenden. Mit der Annahmeverweigerung gilt das Schriftstück als zugestellt.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 188/18
24. Oktober 2018
XII ZB 188/18 24. Oktober 2018
Urteil vom Verwaltungsgericht Göttingen (1. Kammer) - 1 A 175/18
5. Juli 2018
1 A 175/18 5. Juli 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 39/18
20. Juni 2018
XII ZB 39/18 20. Juni 2018
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht (7. Kammer) - 7 A 307/16
29. Mai 2018
7 A 307/16 29. Mai 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZB 5/17
30. November 2017
I ZB 5/17 30. November 2017
Beschluss vom Verwaltungsgericht Halle (5. Kammer) - 5 B 841/17
20. Oktober 2017
5 B 841/17 20. Oktober 2017
Urteil vom Verwaltungsgericht Lüneburg (3. Kammer) - 3 A 118/16
29. Mai 2017
3 A 118/16 29. Mai 2017
Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht (8. Zivilsenat) - 8 W 59/16
21. Juni 2016
8 W 59/16 21. Juni 2016
Urteil vom Finanzgericht Hamburg (2. Senat) - 2 K 138/15
19. Mai 2016
2 K 138/15 19. Mai 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZB 3/14
16. April 2015
I ZB 3/14 16. April 2015