ZPO § 419 Beweiskraft mangelbehafteter Urkunden

Zivilprozessordnung

Inwiefern Durchstreichungen, Radierungen, Einschaltungen oder sonstige äußere Mängel die Beweiskraft einer Urkunde ganz oder teilweise aufheben oder mindern, entscheidet das Gericht nach freier Überzeugung.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern (2. Kammer) - 2 Sa 211/14
26. Juni 2018
2 Sa 211/14 26. Juni 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (1. Kammer) - 1 Sa 97/15
4. November 2016
1 Sa 97/15 4. November 2016
Beschluss vom Bundessozialgericht (9. Senat) - B 9 V 14/15 B
18. August 2015
B 9 V 14/15 B 18. August 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZR 132/13
21. April 2015
VI ZR 132/13 21. April 2015
Beschluss vom Bundesverwaltungsgericht (8. Senat) - 8 B 70/12
16. Mai 2013
8 B 70/12 16. Mai 2013
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (14. Zivilsenat) - 14 U 71/06
15. September 2006
14 U 71/06 15. September 2006